Seite wählen
Was ist Falernum?

Was ist Falernum?

Was ist Falernum?

 

Was ist eigentlich Falernum?

 Noch nie davon gehört? Die Chancen stehen allerdings gut, dass Falernum dem geneigten Trinker schon einmal in dem ein oder anderen Cocktail unterkam. Vorzugsweise einem Tiki Drink.

 

Mit Ursprung auf den West Indies, um genau zu sein auf der Insel Barbados, ist Falernum ein auf Rum basierender Likör. Den gibt es mit und ohne Alkohol, die genauen Ingredienzien variieren aber typischerweise. Immer mit dabei sind allerdings Limette, Ingwer, Mandel, Nelken und eine All-Spice-Mischung.

 

Wenn man ein bisschen tiefer in die Geschichte der exotischen Bestandteile einsteigt, wie wir das getan haben, dann wird es zugegebenermaßen ein bisschen nebulös.

Einige Quellen geben Henry Parkinson als Erfinder des Falernum an, der um 1750 herum das Originalrezept entwickelt haben soll. Dessen Groß-Groß-Enkel Arthur Stansfeld soll diese einzigartige Rezeptur ein paar Generationen weiter schützen haben lassen und 1934 mit in die USA gebracht haben.

Das Nachrichtenblatt „Philadelphia Inquirer“ wiederum schreibt in einem Artikel aus dem Jahr 1896 über John D. Taylor aus Bridgetown auf Barbados als Erfinder der Originalrezeptur. Sein Rezept stammt aus dem Jahr 1890 und orientiert sich am Stil des Rum Punch der „einen Teil sauer, zwei Teile süß, drei Teile stark und vier Teile schwach“ als Kombination vorschreibt. 

In jedem Fall fing die Geschichte des Falernum als hausgemachte Sache an, die von Haus zu Haus unterschiedlich, von Insel zu Insel individuell war. Im Grunde wie Großmutters Gulaschrezept. Immer gut und immer ein bisschen anders – eben von Großmutter zu Großmutter.

Und warum interessieren wir uns so für Falernum?

 

Außer der Tatsache, dass Falernum zumindest bei der mentalen Flucht vorm Winter hilft, stellt unser LIQUID MARKET Partner Old Judge Spirits seinen eigenen Falernum her.

Markus Altrichter ist der Gründer und Kopf hinter Old Judge Spirits. Die Idee, seinen eigenen Falernum herzustellen, hatte er, während er einige Zeit selbst auf Barbados verbrachte. In dieser Zeit traf er den Bartender James Crahill, der ihn unter seine Fittiche nahm und in seine Familienkreise einführte. Nach der ein oder anderen Punch Bowl mit Corn’n’Oil, dem inoffiziellen Signature Drink der Insel Barbados, und einer Menge von BBQs im Familienkreis wurden die Geheimnisse des Familienrezeptes für den Falernum mit Altrichter geteilt.

Davon inspiriert begann Markus Altrichter an seinem eigenen Falernum-Rezept zu arbeiten. Über genau das haben wir mit ihm gesprochen. 

Was ist der Unterschied zwischen dem Old Judge Falernum und den anderen auf dem Markt?

Alle hochqualitativen Bestandteile des Old Judge Spirits Falernum schaffen einen ganz besonderen Geschmack. Wir benutzen eine Kombination von zehn Ingredienzien, darunter sechs handgepflückte Gewürze aus aller Welt. Das sehr hochwertige, natürliche Quellwasser Österreichs bildet die Basis und ist fraglos eines der essentiellsten Bestandteile unseres Falernum.  

Das wird mit Zucker aus Barbados kombiniert und bekommt so dieser wunderschöne, schokoladige Farbe im Glas und den außeregewöhnlich malzigen Geschmack. Natürlich können wir eigentlich nicht von Falernum sprechen, ohne gleichzeitig über Rum zu sprechen. Der Old Judge Falernum wird erst komplett durch die Vermählung zweier speziell ausgewählter Rums, die von Barbados stammen. 

Was unsere Falernum außerdem noch besonders macht, ist dass wir die Gewürze vorher kochen, um mehr Aromen frei zu setzen. Wenn man sich den Falernum ansieht, bemerkt man, dass er nicht ganz klar ist. Das liegt daran, dass er ungefiltert ist. Diese Gewürze im Produkt zu lassen, und nicht heraus zu filtern, gibt dem Falernum einen besonderen Geschmack, aber zudem sind die Gewürze auch nicht günstig. Wir wollten unseren Kunden die Möglichkeit geben, die zu „behalten“. Die Vanille zum Beispiel zählt zu den teuersten Gewürzen der Welt.

Spannend!

Wir von LIQUID MARKET arbeiten sehr eng mit Old Judge Spirits zusammen, so wird unter anderem das Finale der Tiki Challenge auf dem LIQUID MARKET in Wien 2020 ausgetragen. Das heißt für uns, dass wir in den nächsten Monaten bei den Vorentscheiden mit dabei sein werden. Und können es kaum mehr erwarten. 

Old Judge überlässt übrigens nicht nur die Gewürze an die Kunden, sondern Markus hat uns auch ein Rezept mit auf den Weg gegeben.  

Warum nicht ein bisschen mehr Karibik in den zentraleuropäischen Winter bringen? Eben. 

Corn ’n‘ Oil

3cl Old Judge Falernum

5cl dunkler Rum

2cl frischen Limettensaft

5 Dashes Angostura Bitters

Rum und Falernum auf Eis in ein Glas gießen. Limettensaft und Bitters hinzufügen, gut verühren. Cheers.

Mehr Info zu Old Judge Spirits here: